Über mich

 

Meine Leidenschaft gilt „All dem was uns den Alltag verschönert“; meine Liebe gilt den verschiedensten Ausgangsmaterialien, deren Beschaffenheit und Farben für Accessoires und Kleidung.

 

Schon als Kind spielte ich mit den Gewand- und Schmuckteilen von Mutter und Großmutter stundenlang vor dem Spiegel. Die Motivation mir das gleiche Stück immer wieder neu anzuhalten, zu beobachten wie Stoffe auf den nächsten handgelegten Faltenwurf und hereinfallendes Licht reagieren und spielend zu gestalten; das war für mich bedeutsamer als für meine „Anproben“ belächelt zu werden.

 

Während der Schulzeit setzte ich mich wissbegierig mit Design, Nähkunst und Strickhandwerk auseinander.

Mit tiefgreifenden Umbrüchen im Arbeitsumfeld meines seit über 20 Jahren andauernden Angestelltenverhältnisses begann schließlich ein völlig neuer Lebensabschnitt. Es war mein Schritt  in die Selbstständigkeit, den ich mir bis dahin gar nicht zugetraut hatte:

Die Kunst der Glasperlenverarbeitung, auf die ich vor Jahren schon aufmerksam wurde, deren Techniken ich erlernte – anfangs in schlichten Gestaltungsformen und Ausführungen; bis es mir zur Herausforderung wurde und ich begann, mit weiterentwickelten handwerklichen Methoden zu spielen, zu formen, auszuloten und tolle Materialien zu handgefertigten einzigartigen Schmuckstücken zu komponieren.

 

Eine Freundin bat mich vor zwei Jahren einen Blumenkranz aus Seiden- und Stoffblumen für ihre Hochzeit anzufertigen. Anfangs zurückhaltend skeptisch, fast ablehnend, war diese Anfrage eine vollkommen neue Anforderung der (Kopf)Schmuckherstellung. Ich begab mich auf die Suche nach besonderen, alten und neuen Blütenmaterialien und war überrascht welche Schätze ich von früheren österreichischen Manufakturen finden konnte. Mittlerweile entstehen kleine Kunstwerke, nicht nur für das Haupt der Trägerin, sondern auch in Kombination mit anderen Teilen – eine Bereicherung für meine Kollektionen.

 

Die hochwertigen Werkstoffe für alle meine Stücke kaufe ich überall dort wo ich inspiriert werde, wo ich ein gutes Gefühl dabei verspüre sie in meinem Atelier weiter zu verarbeiten, und das oft noch weit vor einer konkreten Design-Idee.

 

Es ist eine besondere Freude für mich zu sehen wie meine KundInnen auf die unterschiedlichen Schmuck- und Accessoireteile meiner Kollektionen zugehen; sie probieren und beobachten, sie drehen sich im Spiegel; kombinieren und prüfen, was mit den verschiedenen Teilen betont oder aber auch kaschiert werden kann; und nach persönlichen Beratungsgesprächen entstehen dabei oft hinreissende Auftragsarbeiten, jedenfalls nach meiner Devise: die zufriedene, glückliche Kundin ist die Hübscheste!